Kulinarische Küche: Malaysia

03.05.2021 - von Anas


Hey liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Anas und ich bin Teil des Blog-Teams der Auslandslots:innen der UDE. Wie viele Studierende vor mir habe ich ein Auslandssemester an unserer Partneruniversität an der UKM in Malaysia absolviert. Neben dem Studium an einer der besten Universitäten des Landes und dem Leben in einer der schönsten Städten der Welt, hatte ich auch das Glück in einem Land zu leben, das eine der besten Küchen der Welt besitzt. Während meiner Zeit in Malaysia konnte ich viele verschiedene Gerichte aus der malaysischen, chinesischen und indischen Küche kosten und konnte jeden Tag verschiedene Gerichte genießen. In diesem Artikel liste ich nur einige der vielen Gerichte auf, die man kosten muss, wenn man das Glück hat jemals in Malaysia zu sein.


Beginnen wir am besten mit der wichtigsten Mahlzeit des Tages, dem Frühstück. Ein beliebtes Gericht, was die Malayen zum Frühstück essen, ist Nasi Lemak. Es besteht aus Kokusnussreis, gesalzenen Sardellen, Erdnüssen, einer scharfen Sauce, die für diejenigen ist, die gerne scharf essen und noch weiteren Beilagen. Dieses Frühstück schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern hält für lange Zeit satt. Falls man dennoch nur hungrig ist, gibt es ein weiteres leckeres Frühstück. Das Gericht nennt sich Roti Canai und ist ein Curry Gericht das mit Brot serviert wird.

Nasi Lemak
Roti Canai

Nachdem wir das Frühstück hinter uns gelassen haben, lasst uns über eine beliebte Frucht reden: Durian.

Durian

Ein beliebter Snack, welcher nicht für jede Person ist, ist die Frucht Durian, auch bekannt als Stinkfrucht. Der Grund für diesen Namen liegt an dem Geruch, welchen man schon aus weiter Entfernung riechen kann. Auch wenn diese Frucht nicht einladend riecht, muss man diese einmal probieren. Der Geschmack lässt sich am besten beschrieben wie der einer Zwiebel mit einer Priese Vanille.



Falls man im Laufe des Tages hungrig wird und ein Fan der indischen Küche ist, dann empfehle ich einen kleinen Abstecher nach Little India. Ein Teil der malaysischen Bevölkerung ist indischer Abstammung und hat dazu beigetragen, dass die Küche des Landes so vielfältig ist. In Little India findet man indische Gericht für jedermann. Dort bekommt man leckere Speisen, die jedem gefallen werden, der eine Vorliebe für Curry oder andere Gerichte aus Indien hat. Diese werden auch noch auf einem Bananenblatt serviert.

Ein weiterer Hotspot, der auch unter den Tourist beliebt ist, ist Jalan Alor. Nachts in Bukit Bintang beginnt dort das Leben: neben den viele Bars und dem großen Einkaufszentrum gibt es dort auch viele chinesische Restaurants, die einem die Speisen der chinesischen Küche näherbringen. Aber auch dies ist einer der vielen Plätze, an denen man am Abend die malaysische Küche genießen kann. In der Nähe der Petronas Tower gibt es jede Nacht Food Trucks, bei denen man zusätzlich verschiedene Gerichte aus aller Welt essen kann.


Eines der must-haves, welche ich auch zu meinen Lieblingsessen aus Malaysia zähle, nennt sich Ayam Goreng Kunyit.

Ayam Goreng Kunyit

Dieses Gericht besteht aus Reis und Gemüse mit Hähnchenfleisch. Dieses Gericht, welche es für 6 RM (Malaysische Ringgit) zu kaufen gibt, schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr günstig. Umgerechnet sind es ungefähr 1,50 Euro. Beliebt ist dieses Gericht mit einer scharfen Sauce, welche es dazu gibt. Aber seid gewarnt: Diese Sauce ist wegen ihrer Schärfe nicht für jeden geeignet, aber auch ohne diese Sauce schmeckt des Gericht sehr lecker.


Dies waren nur einige Gerichte, die ich jedem empfehlen kann, der sich entweder für ein Auslandssemester in Malaysia entscheidet oder für diejenigen die gerne mal nach Malaysia fliegen wollen!

26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen